Die besten Alexa-kompatiblen WLAN-Lichtschalter im Vergleich Alexa Lichtschalter im Test Überblick 2021

Eine smarte Lichtsteuerung realisieren viele Nutzer durch intelligente Leuchtmittel mit App-Anbindung, wie z. B. von Philips Hue. Wer das nicht möchte, kann smarte Lichtschalter installieren, was viele Vorteile haben kann. In unserem Alexa Lichtschalter Test Vergleich verraten wir, welche das sind und zeigen Unterputz-Lösungen, die mit Amazons Sprachassistentin kompatibel sind.

Wir stellen die besten Alexa Lichtschalter im Überblick und Vergleich vor

Alexa Lichtschalter im Test Vergleich – das Wichtigste in Kürze

Ein wesentlicher Bestandteil von einem Smart Home ist eine intelligente Lichtsteuerung. Wer seine vorhandenen LEDs dafür nicht wechseln möchte, kann den Lichtschalter durch eine smarte Variante ersetzen. Sind die WLAN-Lichtschalter mit Alexa kompatibel, erhöht das den Komfort um die Sprachsteuerung mit Amazons Sprachassistentin. Das ist wichtig bei Alexa Lichtschaltern:

  • Unterputz-Lösung: Alexa Lichtschalter sind kabelgebunden. Die meisten Lichtschalter benötigen für die Installation einen Neutralleiter. Daher sollten besonders Bewohner von Altbauten vor dem Kauf die vorhandene Verkabelung kontrollieren.
  • Installation: Da bei WLAN-Lichtschaltern der Umgang mit Strom nötig ist, sollte für die Installation eine Elektrofachkraft hinzugezogen werden!
  • Varianten: Es gibt Stand-Alone Lichtschalter, die nach der Montage direkt mit dem Smartphone und WLAN verbunden werden können und Varianten, die einen separat erhältlichen Hub benötigen.

Die besten Alexa Lichtschalter im Test Check und Vergleich

Wir empfehlen insgesamt vier Alexa Lichtschalter, die verschiedenen Nutzungsinteressen gerecht werden. Die WLAN-Lichtschalter im Kurz-Überblick:

Meross WLAN-Lichtschalter – Empfehlung für Sparfüchse

Mit dem Meross WLAN-Lichtschalter entscheiden sich Alexa-Fans für eine smarte Variante des Lichtschalters, ohne auf die gewohnte Bedienung zu verzichten. Denn neben der Sprach- oder Appsteuerung, können Nutzer den Lichtschalter wie gewohnt an der Wand haptisch ein- und ausschalten. Mit unter 20 Euro ist dieses Modell zudem ein Schnäppchen. (Stand: 02/2021)

Sonoff T0EU1C WLAN-Lichtschalter – Empfehlung mit Touch-Bedienung

Der Sonoff Alexa-Lichtschalter sieht sehr modern und edel aus und besteht aus PVC und einer gehärteten Glasscheibe. Die Bedienung direkt am Schalter erfolgt per Touch. Mit an Bord sind zudem Alexa-Sprachsteuerung, erstellbare Zeitpläne und Bedienung per App – auch aus der Ferne.

Luminea Home Control Lichtschalter – Empfehlung mit Dimm-Funktion

Eine smarte Lichtsteuerung muss nicht nur bedeuten, dass die Lichter sich automatisch ein- und ausschalten lassen. Mit dem Luminea Home Control Lichtschalter sind die Lampen in den eigenen vier Wänden außerdem dimmbar. Das ist praktisch, um z. B. abends mit diesem Alexa Lichtschalter für eine höhere Gemütlichkeit vor dem Fernseher zu sorgen, wenn die Lichtintensität gemindert wurde.

Bosch Smart Home Unterputz Lichtschalter – Empfehlung für Smart Home Fans

Als einziger Alexa-Lichtschalter ist dieses Smart Home Modell von Bosch kein Stand-Alone-Lichtschalter. Denn für die Installation ist eine herstellereigene Steuerzentrale nötig: Der Bosch Smart Home Controller. Die perfekte Wahl für Nutzer, die neben Lichtschaltern noch mehr Bosch Smart Home kompatible Geräte in ihrem Zuhause integrieren wollen. Mit Adaptern kann dieser Lichtschalter mit Blenden von den bereits vorhandenen Lichtschaltern genutzt werden.

Alexa Lichtschalter im Vergleich – die technischen Daten

Die wichtigsten technischen Daten zu den Alexa Lichtschaltern in unserem Test Vergleich haben wir in der folgenden Tabelle übersichtlich zusammengefasst:

 

Meross MSS510XEU WLAN-Lichtschalter

SONOFF T0EU1C WLAN-Lichtschalter

Luminea Home Control WLAN Dimmer-Schalter

Bosch Smart Home Unterputz-Lichtschalter

Maße

8,6 x 8,6 x 4 cm

8,6 x 8,6 x 3,5 cm

8,6 x 8,6 x 3,7 cm

7,1 x 7,1 x 3,7 cm

Neutralleiter erforderlich

ja

ja

ja

ja

Kompatibilität

Alexa, Google Assistant

Alexa, Google Assistant

Alexa, Google Assistant, Apple HomeKit

Alexa, Google Assistant, Apple HomeKit

App-Steuerung

Meross App (Android | iOS)

eWeLink App (Android | iOS)

Elesion App (Android | iOS)

Bosch Smart Home App (Android | iOS)

Bedienung an der Wand

haptische Taste

Touch-Bedienung

Touch-Bedienung

Kippschalter, ggf. Schaltserie der herkömmlichen Lichtschalter nutzbar

Hub

nein, kein Hub nötig

nein, kein Hub nötig

nein, kein Hub nötig

ja, separat erhältlich

Unterstütztes WLAN-Band

2,4 GHz

2,4 GHz

2,4 GHz

k. A.

Besonderheiten

  • haptische Bedienung ähnelt herkömmlichen Lichtschalter
  • günstig
  • Zeitpläne erstellbar
  • App-Steuerung
  • Sprachsteuerung
  • Modisches und robustes Design
  • Ersetzt alten 68er Wandschalter
  • beleuchtete Schaltfläche
  • App-Steuerung
  • Zeitpläne
  • Sprachsteuerung
  • Lichter sind dimmbar
  • Beleuchtete Schaltfläche
  • Sprachsteuerung
  • App-Steuerung
  • Mit separat erhältlichen Adaptern in gängige Schaltserien integrierbar
  • kann mit anderen Bosch Smart Home kompatiblen Komponenten verbunden werden (z. B. Bewegungsmelder, Alarmanlage)

Kaufberatung zu Alexa Lichtschaltern – die wichtigsten Kriterien beim Kauf

WLAN-Lichtschalter sind die Alternative zu smarten LEDs, die im ganzen Haus die herkömmlichen LEDs ersetzen. Das spart Geld und macht die Lichter in den eigenen vier Wänden dennoch mit Alexa oder per App bedienbar. Vor dem Kauf sollten Interessierte allerdings folgende Faktoren beachten:

Varianten: Es gibt Alexa-kompatible Lichtschalter, die ohne Hub funktionieren und Versionen, die mit einem Hub verbunden werden müssen. Anwender sollten sich vorher darüber Gedanken machen, welche Version ihnen mehr zusagt. Unsere Empfehlungen im Alexa Lichtschalter Test Vergleich von Meross, Sonoff und Luminea kommen ohne Hub aus. Der Bosch Smart Home Unterputz Lichtschalter hingegen benötigt den separat erhältlichen Bosch Smart Home Controller. Stand-Alone-Lichtschalter eignen sich für Personen, denen es ausreicht, Alexa Routinen zu erstellen. Wer ein einheitliches Smart Home aufbauen möchte, sollte lieber zur Smart Home System Lösung greifen. Sie ist zwar etwas teurer in der Anschaffung – das kann sich aber lohen. Ein mögliches Szenario ist beispielsweise, dass ein installierter Bewegungsmelder mit dem Lichtschalter verknüpft ist, der im Falle eines Einbruchs die Lichter einschaltet und den Eindringling dadurch abschreckt.

Installation: WLAN-Lichtschalter werden zwar per Funk ein- und ausgeschaltet, aber kabelgebunden mit Energie versorgt. Die Installation bedarf deshalb den Umgang mit Strom. Wir empfehlen unbedingt die Montage durch einen Elektrofachmann! Laien riskieren schnell einen Stromschlag.

Voraussetzung: WLAN-Lichtschalter ersetzen herkömmliche Lichtschalter. Zur Installation sind drei Phasen nötig. Darunter auch ein Neutralleiter. Der ist in manchen Altbauten allerdings nicht vorhanden. Vor dem Kauf eines WLAN-Lichtschalters sollten Interessierte deshalb überprüfen, ob alle Phasen vorhanden sind. Außerdem sind WLAN-Lichtschalter meistens größer als herkömmliche Modelle, weswegen eine Installation bei einem Doppelschalter oder einer Schalter-Steckdosenkombi schwierig werden könnte. Ein herkömmlicher Einzeldose sollte aber meistens ausreichend sein, um einen WLAN-Lichtschalter einbauen zu können.

Bedienung an der Wand: Neben der smarten Steuerung via App oder per Sprache ist der Vorteil von WLAN-Lichtschaltern, dass man die Lichter wie gewohnt an der Wand bedienen kann. Bei der smarten Lichtsteuerung mit intelligenten Glühbirnen müssen im Vergleich dazu zwar keine Kabel verbunden werden, aber es gibt eine andere Hürde: Die Lichter müssen immer mit Strom versorgt werden. Das bedeutet, dass der Lichtschalter bei smarten Glühbirnen immer eingeschaltet bleiben muss. Selbst dann, wenn die Lichter scheinbar aus sind, tatsächlich befinden sie sich nämlich im Stand-By-Modus. Betätigt dann z. B. Besuch den Lichtschalter, um die Glühbirnen vermeintlich einzuschalten, wird die Stromversorgung unterbrochen und damit auch die Voraussetzung für die intelligente Steuerung der Lichter. Nicht so bei smarten Lichtschaltern, sie können weiterhin wie gewohnt bedient werden. Käufer haben die Wahl zwischen herkömmlichen Kippschaltern, Touch-Bedienung oder haptischen Schaltern.

Meross WLAN-Lichtschalter – Empfehlung für Sprachfüchse

Mit dem Meross WLAN-Lichtschalter zieht eine smarte Lichtsteuerung in die eigenen vier Wände, ohne die bestehenden Leuchtmittel austauschen zu müssen. Ein Vorteil: Auf die haptische Bedienung muss dennoch niemand verzichten, denn der Schalter ist weiterhin durch Knopfdruck nutzbar. Die ideale Wahl für Nostalgiker, die aber auf die smarten Pluspunkte nicht verzichten wollen. Wie bei allen Empfehlungen in unserem Alexa Lichtschalter Test Vergleich sollten Bewohner darauf achten, dass bei der Verkabelung in der Lichtschalterbuchse ein Neutralleiter vorhanden ist. Erst dann gelingt das smarte Nachrüsten der Lichtsteuerung einwandfrei.

Auf dem ersten Blick ist daher nicht zwingend erkennbar, dass es sich bei dem Alexa Lichtschalter um eine smarte Variante handelt. Dennoch bringt er alle Vorteile mit, die man sich von einer smarten Lichtsteuerung wünscht: Bedienung per App, Sprachsteuerung und das Erstellen von Zeitplänen. Das heißt, dass Nutzer die Lichter so steuern können, dass sie sich abends bei der Dämmerung automatisch einschalten.

Der Meross Lichtschalter ist zudem günstig und kostet unter 20 Euro (Stand: 02/2020). Die richtige Wahl für Sparfüchse, die nicht in der Qualität aber beim Einkaufspreis sparen wollen.

Meross Alexa-Lichtschalter – wichtige Tests und Bewertungen

  • In der Bewertung der Experten von housecontrollers.de schnitt der Meross WLAN-Lichtschalter gut ab. Pluspunkte gab es wegen der Sprachsteuerung und der möglichen IFTTT-Anwendungen. Abzüge gab es aufgrund des Registrierungszwang, wenn man den Alexa Skill aktivieren möchte. (Stand: 01/2020)
  • Kunden von Amazon vergaben im Schnitt gute 4 von insgesamt 5 Sternen. (Stand: 02/2021)
  • Weitere Tests oder Bewertungen zum Meross Alexa Lichtschalter z. B. von der Stiftung Warentest liegen uns aktuell keine vor. (Stand: 02/2021)

Meross WLAN-Lichtschalter – Preis und beste Angebote

Sonoff T0EU1C WLAN-Lichtschalter – Empfehlung mit Touch-Bedienung

Der Sonoff Alexa Lichtschalter sieht an der Wand montiert sehr edel aus. Er besteht aus einer gehärteten Glasscheibe und lässt sich per Touch bedienen. Wie auch bei den anderen in unserem Alexa Lichtschalter Test Vergleich vorgestellten WLAN-Lichtschaltern muss für die Montage ein Neutralleiter vorhanden sein. Zur Installation ist kein separater Hub notwendig. Der Alexa Lichtschalter ist direkt einsatzbereit, wenn er verkabelt und an die Wand gesetzt wurde. Das sollte allerdings, wie bei allen hier vorgestellten Modellen von einem Fachmann vorgenommen werden. Laien verhindern so die Gefahr eines Stromschlags.

Wer den Sonoff Lichtschalter weiterhin händisch ein- und ausschalten möchte, findet sich bei Dunkelheit gut zurecht, denn das Schaltelement ist beleuchtet. Wenn Nutzer den Alexa Lichtschalter von Sonoff mit der eWeLink App verbinden, wird der Verbindungsstatus ebenfalls am Lichtschalter angezeigt. Ein WLAN-Symbol blinkt dann in unterschiedlich schneller Geschwindigkeit. Per App lassen sich zudem Zeitpläne erstellen und Bewohner können auch in Abwesenheit kontrollieren, ob die Lichter ein- oder ausgeschaltet sind.

Design-Fans treffen mit dem Sonoff Lichtschalter eine richtige Entscheidung. Auch funktional kann dieser Alexa Lichtschalter mit App-Steuerung, Touch-Bedienung und Sprachsteuerung punkten. Neben Alexa wird auch Google Assistant unterstützt.

Sonoff WLAN-Lichtschalter – wichtige Tests und Bewertungen

  • Kunden von Amazon bewerteten den Sonoff Lichtschalter im Schnitt mit 4,5 von insgesamt 5 Sternen. (Stand: 02/2021)
  • Weitere Tests oder Bewertungen zu diesem Alexa Lichtschalter liegen uns aktuell keine vor. (Stand: 02/2021)

Sonoff WLAN-Lichtschalter – Preis und beste Angebote

Luminea Home Control dimmbarer Lichtschalter – Empfehlung mit Dimm-Funktion

Am meisten Ähnlichkeit hat der Luminea Home Control Lichtschalter in unserem Alexa Lichtschalter Test Vergleich mit dem Sonoff Alexa Lichtschalter. Er besitzt ebenfalls eine Oberfläche aus gehärtetem Glas und wird per Touch bedient. Allerdings besteht ein Alleinstellungsmerkmal: Nutzer können Lichter nicht nur ein- und ausschalten, sondern auch dimmen. Wer also dimmfähige LEDs verbaut hat, kann mit dem smarten Umrüsten seiner vorhandenen Lichtschalter durch den Luminea Home Control Lichtschalter vom Funktionsumfang profitieren.

Viel Komfort erlaubt die Sprachsteuerung, denn bequem von der Couch aus muss man lediglich Alexa bitten, die Helligkeit auf eine bestimmte Prozentzahl einzustellen. Beispielsweise beim Abend vor dem TV kann Dimmen für mehr Gemütlichkeit sorgen, wenn die Lichter nicht in voller Helligkeit leuchten. Neben Alexa unterstützt der Luminea Alexa Lichtschalter auch Google Assistant und Siri.

Wir empfehlen den Luminea Home Control Alexa Lichtschalter allen, die Lichter nicht nur ein- und ausschalten, sondern auch dimmen wollen. Das geht direkt am Schalter per Touch, per App oder via Sprachbefehl.

Luminea Home Control Alexa Lichtschalter – wichtige Tests und Bewertungen

  • Die Experten von computerbild.de bewertete den Lichtschalter nach ihrem Test mit der Gesamtnote „Gut“. Pro-Argumente waren z. B. die günstige Anschaffung, dass keine neuen Lampen nötig seien und die Kompatibilität zu Alexa und Google Assistant. Abzüge gab es aufgrund der fehlenden Kompatibilität zu HomeKit und dass für den Einbau ein Experte nötig ist. (Stand: 12/2018)
  • Weitere Bewertungen oder Tests durch andere Redaktionen liegen uns zum Luminea Alexa Lichtschalter aktuell nicht vor. (Stand: 02/2021)

Luminea WLAN-Lichtschalter – Preis und beste Angebote

Bosch Smart Home Unterputz Lichtschalter – Empfehlung für Smart Home Fans

Der Bosch Smart Home Unterputz Lichtschalter ist Teil des Bosch Smart Home Systems. Deshalb benötigen Nutzer bei ihm als einziges Modell in unserem Alexa Lichtschalter Test Vergleich einen separat erhältlichen Hub. Das Smart Home System von Bosch basiert auf der herstellereigene Steuerzentrale, die Smart Home Controller heißt. Das erhöht zwar den Anschaffungspreis, ist aber sein Geld wert. Schließlich können so Bosch Smart Home kompatible Geräte souverän miteinander verknüpft werden. Ein Bewegungsmelder schaltet z. B. die Lichter automatisch an, wenn man nach dem Einkauf mit vollen Händen den Flur betritt. Ein weiteres Szenario wäre in Verbindung mit einer Alarmanlage oder Überwachungskamera möglich, sodass ungebetene Gäste durch plötzlich erhellte Räume abgeschreckt werden.

Natürlich ist, wie bei den anderen Modellen in unserem Alexa Lichtschalter Test Vergleich auch, mit dem Bosch Smart Home Unterputz Lichtschalter eine Anwesenheitssimulation möglich. Ein Alleinstellungsmerkmal neben dem nötigen Hub ist aber, dass der Unterputzschalter von Bosch mit separat erhältlichen Adaptern mit den bereits vorhandenen Schalterblenden nutzbar ist. Optisch ist dann nicht erkennbar, dass es sich um smarte Lichtschalter handelt.

Wer sich für den Bosch Smart Home Unterputz Lichtschalter entscheidet, entscheidet sich gleichzeitig für ein ganzes Smart Home System. Alle anderen Alexa Lichtschalter im Test Vergleich sind Stand-Alone Produkte, die sich aber per Alexa in Routinen integrieren lassen.

Bosch Smart Home Unterputz Lichtschalter – wichtige Tests und Bewertungen

  • Die Experten von digitalzimmer.de haben das gesamte Bosch Smart Home System getestet und vergaben insgesamt 4 von 5 Sternen. Pluspunkte gab es wegen der einfachen Installation. Einzig für die Unterputzkomponenten, wie Lichtschalter, sei ein Experte nötig. (Stand: 04/2019)
  • Kunden von Amazon bewerteten den Unterputz Lichtschalter von Bosch im Durchschnitt mit 4,5 von insgesamt 5 Sternen. (Stand: 02/2021)
  • Die Stiftung Warentest hat den Bosch Smart Home Unterputz Lichtschalter bisher noch nicht getestet. Aktuell nur das Heizungsthermostat aus dem Bosch Smart Home Produktportfolio. (Stand: 02/2021)

Bosch Smart Home Unterputz Lichtschalter – Preis und beste Angebote

Wie funktionieren Alexa Lichtschalter?

Alexa Lichtschalter sind smarte WLAN-Lichtschalter. Sie sind Unterputz-Lösungen und sollten von einer Elektrofachkraft installiert werden. Mit Hilfe eines Echo-Lautsprechers und ggf. einem entsprechendem Skill sind sie mit Amazons Sprachassistentin bedienbar. Beim Kauf sollten Nutzer darauf achten, ob der WLAN-Lichtschalter mit Alexa kompatibel ist oder nur z. B. ausschließlich Apple HomeKit unterstützt. Dank Alexa Lichtschalter lassen sich die Lichter nicht mehr ausschließlich haptisch über einen Schalter bedienen, sondern auch via App per Smartphone oder per Sprachbefehl. Je nach Modell lassen sich auch Zeitpläne erstellen oder die Lichter automatisch dimmen.

Welche Lichtschalter für Alexa?

Wir empfehlen folgende Alexa-kompatiblen WLAN-Lichtschalter:

  • Meross WLAN-Lichtschalter
  • Sonoff T0EU1C WLAN-Lichtschalter
  • Luminea Home Control dimmbarer Lichtschalter
  • Bosch Smart Home Unterputz Lichtschalter

Welche Glühbirne für Alexa?

Wer seine Lichter in den eigenen vier Wänden nicht mit smarten Unterputz-Lösungen wie z. B. WLAN-Lichtschaltern steuern möchte, kann auf smarte Glühbirnen setzen, die mit Alexa kompatibel sind. Beliebte Beispiele sind:

Was sind die Vorteile von Alexa Lichtschaltern?

  • Licht mit Alexa per Sprache bedienbar
  • Je nach Modell mit Zeitplänen belegbar
  • Je nach Modell günstig in der Anschaffung
  • Je nach Modell Lichter dimmbar
  • Per App aus der Ferne bedienbar
  • Funktionieren weiterhin haptisch (z. B. bei Problemen mit dem WLAN-Netzwerk)
  • Schalter muss nicht dauernd auf an sein, wie z. B. bei smarten LEDs, damit die Lichter smart gesteuert werden können
  • In der Regel günstiger, als herkömmliche LEDs durch smarte Varianten auszutauschen

Was sind die Nachteile von Alexa-Lichtschaltern?

  • Müssen von einem Elektriker installiert werden
  • Je nach Modell schwer in Schalter- Steckdosenkombi integrierbar
  • Je nach Modell Zubehör, wie z. B. Hub notwendig

Welche Varianten von Alexa WLAN-Lichtschaltern gibt es?

Interessierte, die ihre herkömmlichen Lichtschalter mit smarten und Alexa-kompatiblen Modellen austauschen möchten, haben die Auswahl zwischen folgenden Alexa Unterputz-Lichtschaltern:

Haptischer WLAN-Lichtschalter: Diese Art von Alexa Lichtschalter lässt sich via App oder Sprachbefehl steuern und schaltet das Licht ein- oder aus. Der Lichtschalter ist weiterhin auch per Hand nutzbar und der Schalter ist wie ein klassischer Lichtschalter haptisch und physisch bedienbar. Optisch wird erst auf dem zweiten Blick erkennbar, dass es sich um eine smarte Variante handelt.

WLAN-Lichtschalter mit Touch-Bedienung: Der Vorteil an smarten Lichtschaltern ist, dass sie sich weiterhin wie herkömmliche Modelle an der Wand nutzen lassen. Neben haptischen WLAN-Schaltern gibt es auch Modelle mit Touch-Bedienung. Optisch ist dann auf den ersten Blick erkennbar, dass es sich um eine smarte Variante handelt.

Kombi-Lichtschalter: Einige Alexa WLAN-Lichtschalter sind ein Kombi-Modell und mit einer smarten Steckdose kombiniert und können in zwei Einlassungen nebeneinander installiert werden. Praktisch, denn so können Nutzer nicht nur die Lichter smart steuern, sondern auch andere elektrischen Geräte, die mit der Steckdose verbunden sind, mit Alexa steuern oder Zeitpläne erstellen.

Stand-Alone Lichtschalter: Stand-Alone-Modelle können direkt mit den Kabeln verbunden werden (meistens ist auch ein Null-Leister nötig!) und funktionieren direkt, nachdem sie zudem die Verbindung zum WLAN aufgebaut haben. Ein Hub bzw. eine Steuerzentrale sind nicht nötig. In unserem Alexa Lichtschalter Test Überblick trifft das auf die Modelle von Meross, Sonoff und Luminea zu. Außer WLAN, einen freien Lichtschalter-Platz an der Wand und einem Smartphone ist nichts weiter für die Bedienung nötig.

Smart Home WLAN-Lichtschalter: Einige WLAN-Lichtschalter benötigen zur Bedienung eine smarte Steuerzentrale, welche die Anweisungen an den Lichtschalter weitergibt und verarbeitet. In unserem Alexa Lichtschalter Test Überblick trifft das zum Beispiel auf den Bosch Lichtschalter zu. Als Basis ist der separat erhältliche Bosch Smart Home Controller nötig. Der Vorteil: Neben dem Lichtschalter können Nutzer andere Bosch Smart Home kompatiblen Geräte einbinden und einheitlich über eine App steuern.

Module: Wer seine Lichtschalter nicht komplett austauschen, sondern in anderer Weise smart nachrüsten möchte, kann auch Unterputzmodule wählen. Dank dieser sind die Lichter dann ebenfalls z. B. mit Alexa per Sprache bedienbar. Beliebt sind zum Beispiel Shelly Module.

Was ist die Alternativen zu Alexa Lichtschaltern?

Wer seine bestehenden Lichtschalter und seine Glühbirnen nicht durch smarte Varianten ersetzen möchte, aber dennoch die Beleuchtung smart steuern will, dem empfehlen wir ein WLAN- und Alexa-fähiges Unterputzmodul. Beispielsweise das Shelly 2.5 WLAN-Unterputzmodul.

Das Shelly-Modul kann einfach hinter eine bestehende Steckdose oder einen Lichtschalter installiert werden. Wir geben eine genaue Installationsanleitung zu Shelly-Modulen und erklären wie man Shelly mit Alexa steuert.

Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Neues zu Lichtschalter
News