Neue, männliche Stimme für Alexa Alexa Stimme ändern - geht das?

In jedem Amazon Echo sitzt eine KI - oder genauer: eine digitale Assistentin. Für Amazon Echo hat sich der E-Commerce-Konzern für eine weibliche Stimme entschieden. Doch lässt sich Alexas Stimme auf eine männliche Version umstellen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur Stimmänderung bei Alexa und verraten, warum Sprachassistentinnen meist weiblich sind.

Amazon hat sich bei seiner KI Alexa für eine weibliche Stimme entschieden. Eine Alexander-Stimme lässt auf sich warten

Kann man die Stimme von Alexa ändern?

Ein oft geäußerter Wunsch von Alexa-Nutzern und Nutzerinnen ist das Ändern der Stimme, um zum Beispiel statt mit Alexa lieber mit Alexander zu kommunizieren. Die Frage, ob sich Alexas Stimme ändern lässt, muss leider mit nein beantwortet werden. Zumindest für den deutschen Sprachraum. Auf Englisch können Anwender der Sprachassistentin verschiedene Akzente verleihen.

Dass Alexa bald in männlicher Stimme antwortet, gilt aktuell als unwahrscheinlich. Ein Grund: Alexa soll sich mit ihrer eigenen Stimme am Markt etablieren und von anderen digitalen Sprachassistenten abheben. Möglich ist aber, dass es zukünftig Skills geben könnte, um Alexas Stimme zu ändern. Gerüchte um neue Stimmen für Alexa gibt es allerdings immer wieder.

Kann man Alexa eine männliche Stimme geben?

Amazon hat bewusst eine weibliche Stimme für seine künstliche Intelligenz gewählt. Dabei ist es ist kein Zufall, dass es sich bei der Stimmwahl der Sprachassistenten so gut wie immer um weibliche Stimmen handelt. Laut Studien besitzen weibliche Stimmen eine angenehmere Klangfarbe. Zudem ist Voice Commerce, also das Einkaufen mit Alexa per Sprache, rasant im Vormarsch. Alexa soll daher nicht als Roboter empfunden werden, sondern eher als große Schwester, mit der man gern shoppen geht. Und dafür braucht Alexa wiedererkennbare Charaktermerkmale - wie eben die eigene Stimme.

Kann ich Alexas Stimme nach meinen Vorlieben einstellen?

Auch wenn sich die weibliche Stimme von Alexa bislang noch nicht ändern lässt, kann man mit Skills, bei denen eine männliche Stimme zum Einsatz kommt, für Abwechslung sorgen. Bei Alexa Skills handelt es sich um Zusatzfeatures von Drittanbietern, um die Fähigkeiten von Alexa zu erweitern. Einige davon verwenden eigene Sprecher, bergen also die Möglichkeit, Alexa durch einen männlichen Sprachassistenten zu ersetzen. Beispiele sind die "Tagesschau in 100 Sekunden", die "Sportschau" oder "ZDFheute Xpress".

Mehr Infos und News zum Smart Home
Mehr Produkte im Vergleich

homeandsmart Redaktion David Wulf

Smart Home Experte und seit der Gründung bei home&smart. Geschäftsführer und Redaktionsleiter mit Blick für die neuesten Marktentwicklungen, außerdem als Referent auf zahlreichen Messen & Events vertreten. Stets up to Date über die aktuellen Trends und Entwicklungen im Bereich Smart Home, E-Mobilität und Sprachassistenten. Die Frage nach dem vernetzten Leben von morgen ist sein Lebenselixir.

Neues zu Alexa How-To
News