Elektronische Lernspielzeuge im Vergleich Die besten elektronischen Lernspielzeuge

Elektronische Spielzeuge gibt es in großer Auswahl. Sie haben einen hohen pädagogischen Wert, weil sie die Kinder zu einer Interaktion auffordern und das Lernen und Entdecken fördern. Wir stellen drei der besten Modell vor und fassen zusammen, was sie auszeichnet.

Elektronische Lernspielezeuge fördern Kinder in ihrer Entwicklung

REMOKING Roboter - Empfehlung der Redaktion

Dieser intelligente Lerncomputer ist der ideale Begleiter für die Freizeit zu Hause. Er ist für ältere Kindergartenkinder und Grundschulkinder geeignet. Jungen und Mädchen haben an dem Spielzeug gleichermaßen Freude. Der interaktive Roboter bietet viele Funktionen. Die Steuerung kann mit Berührung erfolgen oder die Kinder nutzen einfach ihre Sprache.

Der REMOKING Lerncomputer bietet beste Unterhaltung. Er kann singen und tanzen. Dabei kennt er verschiedene Lieder, die den Kindern garantiert vertraut sind. Ein besonderes Highlight ist die Möglichkeit, die eigene Stimme mit einem Mikrofon aufzunehmen. Die Kinder können sich die selbst gesungenen Songs jederzeit anhören. Nicht nur selbst gesungene Songs, sondern auch Gedichte, die eigene Sprache oder das eigene Lachen gibt der Computer nach der Aufnahme wieder.

Diese Funktion ist vor allem für Kinder interessant, die gerade sprechen lernen. Sogar Babys haben die Möglichkeit, ihre eigene Stimme zu hören. Interessante Licht- und Toneffekte sorgen für viel Abwechslung. Die Augen leuchten hell und scheinen mit dem Kind zu sprechen. Der Lerncomputer ist aus einem robusten unempfindlichen Kunststoff gefertigt. Er ist robust und besitzt abgerundete Ecken, sodass auch kleinere Kinder gefahrlos spielen können.

Richgv LCD Schreibtablet - unser Preis-Leistungs-Sieger

Kinder lieben es, zu malen und zu zeichnen. Das LCD Schreibtablett ist für Kindergartenkinder ab einem Alter von etwa drei Jahren geeignet. Für den Betrieb ist das Einlegen einer Batterie erforderlich. Diese lässt sich jederzeit austauschen. Das Malen und Zeichnen erfolgt mit dem Finger oder mit einem elektronischen Zeichenstift auf dem Bildschirm. Es ist möglich, die eigenen Kreationen auf dem Tablet zu speichern und jederzeit wieder aufzurufen.

Der LCD-Bildschirm überzeugt mit einer hohen Schärfe. Er stellt die Farben realistisch dar. Das Kind zeichnet hier, als würde es ein Blatt Papier nutzen. Somit handelt es sich um ein sehr realitätsnahes Spielzeug. Es führt die Kleinsten an die Elektronik heran und fördert gleichzeitig Kreativität und Motorik.

Das Tablet hat eine gängige Größe von 10 Zoll. Somit ist es sehr handlich. Das Kind kann das Spielzeug überall mit hinnehmen. Es lässt sich im Kinderzimmer nutzen, ist aber auch eine gute Abwechslung auf langen Autofahrten. Ein Stift aus Kunststoff ist im Lieferumfang enthalten. Somit ist es nicht notwendig, weiteres Zubehör zu kaufen. Wenn dem Kind das Bild nicht mehr gefällt, lässt es sich auf Knopfdruck löschen. Dies ist auch in Teilen möglich. Der robuste LCD-Bildschirm lässt sich bis zu 500.000 Mal wieder beschreiben. Somit handelt es sich um ein langlebiges und nachhaltiges elektronisches Spielzeug.

Rigamo Memory Buzzer - die günstige Alternative

Der Memory Buzzer ist ein preiswertes Spielzeug für Kleinkinder. Es fördert die Motorik und die Merkfähigkeit. Außerdem unterstützt es beim Erlernen der Farben. Der Memory Buzzer ist batteriebetrieben und lässt sich mobil nutzen. Das Spielzeug besteht aus einem robusten Kunststoff, der an den Ecken abgerundet ist. Für kleine Kinderhände ist das Spielzeug ideal. Die Kinder können es umhertragen und mitnehmen, wenn sie bei Freunden spielen. Auch auf einer einer längeren Urlaubsreise ist der Memory Buzzer eine schöne Abwechslung. Er ist kompakt, sodass die Nutzung auf dem Schoß möglich ist.

Der Memory Buzzer ist mit fünf Tasten ausgestattet. Die mittlere Taste dient dem Ein- und Ausschalten. Die äußeren Tasten beginnen nach dem Einschalten in einer bestimmten Reihenfolge zu blinken. Das Kind muss die Reihenfolge erkennen und wiederholen. Wenn das gelungen ist, gibt es eine motivierende Melodie. Mit zunehmender Spielzeit verlängern sich die Reihen. So ist es möglich, die Konzentration des Kindes zu fördern und die Merkfähigkeit zu steigern.

Das Spielzeug ist für Kleinkinder ab einem Alter von etwa anderthalb Jahren gut geeignet. Kleinere Kinder erfreuen sich an den Farben und den Tönen. Um den vollen Spielspaß genießen zu können, muss die Merkfähigkeit jedoch gut ausgebildet sein.

Eine kleine Kaufberatung

Elektronisches Spielzeug hat für viele Kinder eine besondere Faszination. Sie hören gespannt zu, wenn aus dem Computer oder dem Roboter Musik und andere Töne gelangen. Als Alternative gibt es elektronische Spielzeuge, auf denen die Kinder malen und zeichnen können. Spielzeuge mit Memory-Effekt fördern die Kreativität, die Motorik und das Denkvermögen. Somit haben die elektronischen Spielzeuge einen pädagogischen Wert und können die Entwicklung des Kindes unterstützen.

Beim Kauf von elektronischem Spielzeug sollten Eltern und Großeltern darauf achten, dass das Kind gezielt Aktivitäten ausführen kann. Spielzeuge, die nur Töne ausgeben und nicht zu einer Interaktion auffordern, sind für die Entwicklung des Kindes nicht so gut geeignet. Gute und wertvolle elektronische Spielzeuge fordern das Kind zu einer Handlung auf. So soll es sich Abläufe merken oder bestimmte Farben erkennen. Dies ist für die Entwicklung wichtig. Gleichermaßen führen die Spielzeuge Kinder früh an die Elektronik heran. Da die junge Generation mit der Digitalisierung lebt und von ihr profitiert, ist es wichtig, auch elektronische Spielzeuge anzubieten. So ist der Umgang schon für die Kleinsten eine Selbstverständlichkeit und sie finden sich später in der digitalen Welt gut zurecht.

homeandsmart Redaktion David Wulf

Smart Home Experte und seit der Gründung bei home&smart. Geschäftsführer und Redaktionsleiter mit Blick für die neuesten Marktentwicklungen, außerdem als Referent auf zahlreichen Messen & Events vertreten. Stets up to Date über die aktuellen Trends und Entwicklungen im Bereich Smart Home, E-Mobilität und Sprachassistenten. Die Frage nach dem vernetzten Leben von morgen ist sein Lebenselixir.

Neues zu Gadgets
News