Automatischer Barkeeper mit künstlicher Intelligenz Yanu – Ein Roboter als Barkeeper

In Bars oder anderen Lokalitäten mit großem Andrang kommt es häufig zu langen Wartezeiten bei der Bestellung eines Getränks. Die Barkeeper haben alle Hände voll zu tun, kommen mit den Bestellungen nicht mehr hinterher, während die Kunden am Tresen schnell zurück zu ihren Freunden möchten. Für solche Szenarien und viele mehr wurde Yanu entwickelt, ein Roboter-Barkeeper mit künstlicher Intelligenz.

Nach einmaligem Auffüllen kann der Automat bis zu 1500 Getränke mixen

Warum lohnt sich ein Barkeeper-Roboter?

Viele Lokale und Bars haben dieselben Probleme bei der Getränkeausgabe. Zum einen, ist die Qualität der Drinks nicht konsistent, zum anderen kommt es häufig zu Schwund bei nicht-bezahlten oder gratis ausgegebenen Getränken. Auch der Service selbst ist nicht immer schnell genug und lange Wartezeiten ergeben verärgerte Kunden. Zusätzlich müssen noch die Schichten für alle Angestellten geplant werden, was ebenfalls Zeit kostet. All diese Probleme werden mittels des Yanu Roboter-Barkeepers gelöst. Die vollkommen automatisch funktionierende Maschine übernimmt alle Aufgaben eines herkömmlichen Barkeepers, aber mit höherer Präzession und Schnelligkeit.

Die ​​​​​​​Vorteile des Yanu Roboter-Barkeepers

Der Yanu Bar-Roboter funktioniert vollkommen automatisch, ohne menschschliche Interaktion und ist zusätzlich extrem kompakt. Dadurch kann er an jeder Position angebracht werden und benötigt zum Funktionieren nur einen Anschluss ans Stromnetz. Das einzigartige Design macht ihn außerdem zu einem besonderen Blickfang und verpasst jeder Bar einen futuristischen Look. Dank der verbauten Technik ist der Bar-Gehilfe in der Lage einhundert Getränke pro Stunde zuzubereiten, die stets dieselben Mischverhältnisse aufweisen. Wenn der automatisierte Barkeeper mit Zutaten voll aufgefüllt ist, kann er sogar bis zu 1500 Getränke ausschenken.

Mittels einer App werden nötige Reparaturen oder fehlende Getränke und Zutaten sowie alle Rechnungen angezeigt. Die Kunden können mit nur einem Klick in der App das gewünschte Getränk bestellen, die Bezahlung ist mit Kreditkarten und mobilen Bezahlungsoptionen möglich.

Da bei Barkeepern auch viel Wert auf die soziale Interaktion gesetzt wird, kann Yanu auch Witze erzählen. So fühlt man sich auch trotz Corona nicht alleine an der Bar.

Da Yanu zusammen mit weltbekannten Cocktail-Experten entwickelt wurde, verfügt der Roboter über eine große Anzahl verschiedener Angebote und kann auch auf den Kunden zugeschnittene Vorschläge unterbreiten.

In nur einer Stunde kann Yanu 100 Drinks mischen

​​​​​​​Fazit zu dem intelligenten Barkeeper-Roboter von Yanu

Nicht nur zu Zeiten von Corona und Social Distancing bietet der automatisierte Barkeeper von Yanu einen technologischen Fortschritt. Auch in Flughäfen oder viel besuchten Bars, kann Yanu eine große Entlastung darstellen. So müssen keine Nachtschichten mehr im Flughafen geschoben werden und die Bars werden entlastet. Auch die Kunden profitieren von Yanu, da die Wartezeit auf ihr Getränk drastisch verkürzt wird, die Bestellung bequem per App möglich ist und man bei der Bestellung nicht gegen die Musik im Club anschreien muss.

Sie sind selbst ein Start-up oder eine Initiative im Bereich Smart Home, Connected Living, Smart Buildings, E-Mobilität oder Internet of Things? Kontaktieren Sie uns einfach per mail, wenn Sie in dem "Ganz schön smart!" Format vorgestellt werden möchten. Vielleicht hätten Sie gerne mehr Artikel zu einem bestimmten Thema? Vorschläge nehmen wir gerne entgegen: ganz-schoen-smart@homeandsmart.de

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!

Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up Projekten, die mit ungewöhnlichen Ideen die Welt verändern wollen. Wenn er nicht gerade für home&smart schreibt, studiert Philip Macdonald Germanistik und Anglistik in Köln.

Neues zu Ganz schön smart!
News